post3

KOLBEN

Bei der Produktion der Kolben, die weltweit in tausenden von Fahrzeugtypen eingesetzt werden, werden ausschließlich Aluminiumbarren von renommierten Aluminiumherstellern benutzt. Die Wichtigkeit des im Motor eingesetzten Kolbens wird so sehr beachtet, dass die gesamten Produktionsphasen bis hin zur Qualitätskontrolle mit computergesteuerten Systemen ausgeführt werden.

KOLBEN UND KOLBENBOLZEN
Der Kolben ist einer der wichtigsten beweglichen Bestandteile des Motors. Damit der Treibstoff-Luft-Gemisch in die Zylinder gefüllt werden kann, der nötige Vakuum-Prozess (Saugprozess) und der Gemisch sich von selbst anzünden kann, damit hierbei der nötige Druck aufgebaut werden kann (Kompressionsprozess), wird im Rahmen des Motorantriebs die Kurbelwelle durch die Rotationsleistung angetrieben. Mit der Verbrennung und dem Explodieren des komprimierten Gemischs kommt eine chemische Energiefreisetzung zustande, die durch den Kolben in eine lineare Bewegung umgewandelt wird (Leistungshub). Somit wird dem Motor eine Leistung übertragen. Die Gase, die nach der Verbrennung innerhalb des Leistungshubs in den Zylindern übrigbleiben, werden wieder durch die Kolben, angetrieben durch die Rotationsleistung der Kurbelwelle, ausgestoßen und zum Auspuff weitergeleitet (Auspuffprozess).

Die lineare Bewegung, die an Hand des Leistungshubs gewonnen wird, wird mit Hilfe der Kolbenstange, der Pleuelstange und der Kurbelwelle in eine obligatorische Kreisbewegung des Motors umgewandelt. Das Aluminium wird heutzutage als Rohstoff bei der Kolbenherstellung bevorzugt aufgrund der Wärmeleitfähigkeit, des leichten Gewichts, des einfachen Gussprozesses, der einfachen Bearbeitung. Die Wärme beim Arbeitsprozess der Kolben wird beim Herstellungsprozess berücksichtigt, so dass die Ausdehnung auch kalkuliert wird. Diesbezüglich werden Querschnitte, die Dichte des Materials, verschiedene Umfänge und Rundungen der Kolben je nach den Wärmewerten, denen sie ausgesetzt werden würden, unter Kontrolle gehalten.

© 2015 KONEKS All rights reserved.